Auenland Beef stammt von Tieren der weltweit hochgeschätzten Fleischrasse Blonde d’Aquitaine, die auf grünen Weiden in Mutterkuhhaltung leben. Unter tiergerechten Bedingungen erzeugen wir mit Futter aus der Region ein Endprodukt mit besten Fleischeigenschaften für anspruchsvolle, gesundheitsbewusste und genussorientierte Verbraucher. Mager, zart, saftig!
Wir produzieren auf zwei verantwortungsvoll geführten Bauernhöfen in Freilandhaltung, die mit offener Stallhaltung kombiniert ist. Die Höfe befinden sich in den herrlichen Auenlandschaften der Haßberge, dem Herzstück Unterfrankens. Saftiges Gras, frische Wiesenkräuter und nahrhaftes Getreide aus regionaler Erzeugung bilden dabei die Futtergrundlage für unsere Tiere, die im Gegenzug besonders zartes, mageres Rindfleisch liefern.
Die exzellente Fleischqualität unserer Blonde d’Aquitaine-Rinder wird im benachbarten Frankreich schon seit Generationen geschätzt. Ausschlaggebend dafür sind zum einen die zarte Konsistenz und eine besonders feine Faserung des gesamten Schlachtkörpers, die ein besonders genussvolles Geschmackserlebnis garantieren. Zum anderen ist unser mageres Rindfleisch durchgehend fein marmoriert und mit äußerst geringen Fettauflagerungen versehen, die mit einem niedrigen Cholesteringehalt einhergehen.

Imagevideo: https://www.youtube.com/watch?v=W-Pr06Xpd1Q

Ergebnisse 1 – 12 von 20 werden angezeigt

Filter anzeigen

Auenland Gourmetpakete

88,32 158,82 
Unsere Fleischpakete bieten Ihnen die perfekte Gelegenheit, vielseitig und abwechslungsreich zu kochen. Alle Bestandteile sind einzeln vakuumiert und sauber beschriftet. Gerne können Sie die einzelnen Komponenten auch einfrieren und somit konservieren. Probieren Sie sich durch die gesamte Bandbreite unseres hochwertigen Rindfleisches. Das 10 kg Gourmetpaket enthält Braten 4 kg, Steaks 1 kg, Rouladen 1 kg, Kochfleisch 2,5 kg, Gulasch 0,5 kg und Hackfleisch 1 kg. Das 5 kg Gourmetpaket enthält Braten 2 kg, Rouladen 1 kg, Kochfleisch 1,5 kg und Hackfleisch 0,5 kg.

Auenlandschinken

5,69 56,92 
Unser Auenlandschinken ist ein langsam geräucherter, roher Rinderschinken, der in vielen traditionellen fränkischen Gaststätten zu finden ist. Das hochwertige, saftige Fleisch aus der Keule des Rindes wird traditionell mehrere Wochen in einer speziellen Gewürzlake gepökelt und anschließend über Hartholz geräuchert. Dieses Holz hat eine niedrige Glimmtemperatur und ermöglicht so ein langsames Heranreifen des Schinkens im Rauch. Nach dem Räuchern reift der Schinken dann in einem speziellen Trockenraum nach, um das kräftige Aroma noch besser zur Geltung zu bringen. Der fertig gereifte Schinken ist von fester Konsistenz, weshalb man ihn - wie Carpaccio - hauchdünn aufschneidet und fächerartig auf dem Teller anrichtet. Auenlandschinken wird als Brotzeit besonders gerne mit Essiggurke, Brot und Butter angeboten. Auch die gehobene Gastronomie hat diese zarte Delikatesse entdeckt und führt sie als Vorspeise, klassisch zu Melone, oder als Beilage, beispielsweise zu Spargel.

Beef Jerky

9,72 
Beef Jerky Beef Jerky ist Trockenfleisch aus mariniertem, gesalzenem Rindfleisch bester Qualität, das in dünne Streifen geschnitten wird. Es wird üblicherweise ohne weitere Zubereitung als kleiner Snack gegessen und dient auch als Proviant für Wanderungen oder Ausflüge in die Natur. Zur Herstellung unseres Beef Jerky wird Rindfleisch von Fett und Sehnen befreit, in schmale Streifen geschnitten, mehrere Tage in einer Marinade aus erlesenen Gewürzen eingelegt und schließlich auf Rosten ausgebreitet bei ca. 50 °C schonend getrocknet. Beef Jerky ist eine ideale Zwischenmahlzeit und dient bei sportlichen Aktivitäten auch als praktischer Energielieferant, da es reich an wertvollen Proteinen ist. Nach der schonenden Trocknung ist unser Beef Jerky kalorien- bzw. cholesterinarm – und weitgehend fettfrei! Omas Tipp: Beef Jerky für das Picknick mit Freunden oder Familie.

Beinscheibe

5,00 20,02 
Rinder-Beinscheiben werden aus der vorderen und hinteren Hesse des Rindes auf eine Dicke von ca. 3-5 cm gesägt. Beinscheiben eignen sich hervorragend zum Kochen für Fleischbrühe, da der enthaltene Röhrenknochen mit Mark für einen intensiven Geschmack sorgt. Sie können die Beinscheiben auch zusammen mit Suppengemüse anbraten und dann in einer Tomatensauce aus frischen Tomaten schmoren. Die dabei freigesetzte Gelatine bindet zugleich die Garflüssigkeit. Ossobuco ist ein traditionelles Schmorgericht der italienischen Küche. Dazu werden die Beinscheiben in Mehl gewendet, in Butter angebraten und langsam in Weißwein oder Fleischbrühe und gehackten Tomaten gar geschmort.

Bürgermeisterstück

1,05 78,50 
Oberhalb der Nuss liegt ein sehr zartes, feinfaseriges Teilstück, das Bürgermeister- oder Pastorenstück. Das Bürgermeisterstück erinnert in seiner Form an eine Haifischflosse. In früherer Zeit war das Bürgermeisterstück den wichtigsten Männern im Ort – also dem Bürgermeister oder dem Pastor – vorbehalten. Aufgrund der typischen dreieckigen Form wird das Stück im Englischen auch Tri-Tip genannt. Das Tri-Tip eignet sich hervorragend zum Kurzbraten, da es fein marmoriert, wunderbar zart und relativ flach ist. Alternativ kann das geschmacksintensive Stück gerne auch zum Schmoren oder Braten verwendet werden.

Chorizo

10,60 70,65 
Unsere Chorizo ist eine würzige, feste, grobkörnige Rohwurst, die mit Paprika abgeschmeckt wird. Angelehnt an das Original aus Spanien und Portugal hat auch unsere Rinder-Chorizo eine pikant-scharfe Aromatik. Durch die sorgfältig überwachte Trocknungs- und Reifezeit erhält die Chorizo ihren herzhaften Geschmack und die typische Bissfestigkeit. Dank ihres feurigen Charakters ist die rötlich-orange Wurst vielseitig einsetzbar: Sie kann zur Brotzeit genossen, als deftige Einlage in Suppen und Eintöpfen genutzt oder auch scharf angebraten werden.

Entrecote/Rib-Eye

23,06 184,49 
Entrecote/Rib-Eye Das Rib-Eye, auch bekannt als Hochrippe, ist das Rückenstück des Rindes zwischen Rindernacken und dem weiter hinten befindlichen Roastbeef. Als Rib-Eye-Steak bezeichnet man die Steaks aus der Hochrippe, die von einer ausgeprägten Fettmarmorierung gekennzeichnet sind. Das Rib-Eye verfügt über einen deutlich sichtbaren Fettkern, das sogenannte “Auge” (englisch: “eye”). Es hat einen besonders kräftigen Eigengeschmack und ist aufgrund der Marmorierung von großer Saftigkeit. Als Rib-Eye-Roast bezeichnet man ein Bratenstück aus der Hochrippe, ohne Hochrippendeckel und Knochen.

Falsches Filet

12,27 61,33 
Das falsche Filet ist ein Teilstück aus der Schulter des Rindes, das sich perfekt zum Schmoren und Kochen eignet. Das magere, feinfaserige Bratenstück bietet nach dem Tranchieren schöne gleichmäßige Scheiben. Durch kontinuierliches Schmoren, Kochen oder Sieden wird Ihr falsches Filet wunderbar weich und zart. Langsames, schonendes Garen führt nämlich dazu, dass die Bindegewebsstrukturen des Fleisches zu weicher Gelatine denaturiert werden.

Nuss

1,05 63,79 
Die Nuss, auch Kugel genannt, wird aus der Keule des Rindes gewonnen. Aufgrund der mageren Fleischstruktur gehört die Nuss zu den hochwertigsten Stücken des Rindes. Sie eignet sich hervorragend, um zarte Grill-Steaks zu schneiden, aber auch zum Dünsten, für leckere Schmorbräten, zum Fondue oder als Ragout.

Pastrami

5,69 56,92 
Pastrami aus dem Hause Auenland Beef bezeichnet ein geräuchertes und pikant-aromatisch gewürztes Stück Rindfleisch, das in dünnen Scheiben als Brot- oder Sandwichbelag verzehrt wird. Das rohe Fleisch wird zur Herstellung anfänglich in einer Lake aus Salz, Rohrzucker und verschiedenen Gewürzen gepökelt. Nach dem Pökelvorgang bekommt die Pastrami ihren typischen Mantel aus verschiedenen Pfeffersorten und sorgsam gewählten Gewürzen. Abschließend wird das Fleisch heiß und schonend geräuchert, um die charakteristische Fleischfaserstruktur und den einprägsamen Geschmack zu erreichen. Zur Pastrami passen auf den Brotscheiben oder den beliebten Sandwiches auch ein mild-würziger Senf oder ein kräftiger Aufstrich. Manchmal entdeckt man die vielseitige Pastrami auch als Zugabe auf Burgern und sogar auf Pizzen. Des Weiteren eignet sich die handwerklich hergestellte Pastrami auch als Begleiter zu einer pikanten Salsa oder einem fruchtigen Chutney.

Pulled Beef

16,67  12,36 
Pulled Beef, gezupftes Rindfleisch, ist ein Highlight in der Grill- und BBQ-Szene. Stücke aus dem Nacken oder der Hochrippe, die eine schöne Fettmarmorierung aufweisen, werden langsam über mehrere Stunden auf dem Smoker gegart. So wird das Fleisch bei niedriger Temperatur bis zu 20 Stunden lang schonend zubereitet. Schlussendlich ist das Fleisch saftig und butterweich, sodass man es „pullen“, also auseinanderzupfen, kann. Das Fleisch wird vor dem Grillen mit einem feurigen Rub gewürzt und nach dem Zupfen mit einer hausgemachten Barbecue-Sauce veredelt.

Rinder-Filet

20,12 384,67 
Rinder- Filet Das Filet liegt an der Körperinnenseite auf beiden Seiten der Wirbelsäule unterhalb des Roastbeefs. Dieser Muskelstrang wird während eines Rinderlebens kaum bewegt und ist deshalb besonders zart, saftig und mager. Das Rinderfilet ist daher auch das teuerste Teilstück des Rindes. Das äußerst vielseitige Filet eignet sich gut zum Kurzbraten als Filetsteak oder auch für eine Zubereitung am Stück. Rinderfilet wird zumeist medium, also rosa, gebraten – dies entspricht einer Kerntemperatur von ungefähr 55° C. Wer Filet besonders schonend garen möchte, kann das Niedertemperaturverfahren nutzen. Hier wird das Fleisch bei einer relativ geringen Temperatur von etwa 80°C langsam gegart. Dieses Niedertemperaturverfahren hält Ihr Filet besonders saftig und minimiert den Bratverlust.